Röntgen-RZL

Röntgen im RZL

Konventionelles Röntgen ist ein fester Bestandteil unserer Praxisleistung. Es gibt Körperteile und Erkrankungen, die mit diesem Verfahren am eindeutigsten sichtbar werden. Hierzu gehört unter anderem das Röntgen der Lunge, des Thorax und der Knochen.

FAQ zu Ihrer Röntgenuntersuchung

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen unserer Patienten zusammengetragen und beantwortet.

Röntgenuntersuchungen werden durchgeführt, um Knochenbrüche, Krankheiten des Bauch- und Brustraumes (beispielsweise Lungenentzündung, Vergrößerung des Herzmuskels oder Gallensteine) zu diagnostizieren.

In unserer Praxis erhalten Sie ohne eine vorherige Terminvereinbarung täglich zwischen 8.30 und 12.30 Uhr eine Röntgenuntersuchung. Benötigen Sie dringend eine Untersuchung außerhalb dieser Zeiten, erhalten Sie einen passenden Termin auf Anfrage.

Beim Röntgen entsteht durch Röntgenstrahlen ein Abbild Ihres Körperinneren. Im Gegensatz zu einem CT oder MRT wird ein zweidimensionales Bild erstellt, das Sie sich wie eine Negativaufnahme eines analogen Fotoapparates vorstellen können.

Um einen Rundum-Blick zu erhalten und alle Seiten des Körperbereichs zu erfassen, werden mehrere Bilder während der Untersuchung erstellt. Ihrem zuweisenden Arzt kann damit eine präzise Diagnose übermittelt werden.

Ihr Arzt erkennt auf diesen Bildern kleinste Veränderungen in Weichteilgeweben wie Gehirn, Herz und Bauchorganen, aber auch in Muskeln, Gelenken sowie Blutgefäßen.

Zu Beginn Ihrer Röntgenuntersuchung führen wir Sie in eine unserer abschließbaren Umkleidekabinen, wo sie Kleidung, Schmuck und Tasche ablegen können. Nach wenigen Minuten holen unsere Mitarbeiter Sie ab und begleiten Sie in den Untersuchungsraum, in dem sich das Röntgengerät befindet.

Für die Aufnahme der Röntgenbilder stehen, liegen oder sitzen Sie je nach Untersuchungsart zwischen der Röntgenquelle und dem Aufnahmegerät. Unsere Mitarbeiter erklären Ihnen hier genau, welche Position sie von Ihnen benötigen und helfen Ihnen bei Bedarf. Um sehr empfindliche Körperbereiche zu schützen, legen sie Ihnen zusätzlich eine Bleischürze um, falls dies erforderlich ist.

Jetzt beginnt die eigentliche Röntgenuntersuchung. Für die Dauer der Aufnahme verlassen unsere Mitarbeiter den Untersuchungsraum, um das Röntgengerät zu bedienen. Sie stehen jedoch während der gesamten Zeit über die Sprechanlage und eine Glasscheibe mit Ihnen in Kontakt. Das bedeutet, dass auch Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen können.

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich während der Aufnahme entspannen und nicht mehr bewegen, um Bildstörungen zu vermeiden. In der Regel werden mehrere Aufnahmen in verschiedenen Positionen erstellt, um ein ganzheitliches Bild des zu untersuchenden Körperbereichs zu erhalten. Am Ende Ihrer Untersuchung begleiten unsere Mitarbeiter Sie wieder zu Ihrer Umkleidekabine.

Ihre Röntgenuntersuchung dauert durchschnittlich 5-10 Minuten.

Wir arbeiten in unserer Praxis mit digitalisierten Röntgengeräten, sodass Ihre Aufnahmen spätestens nach 48 Stunden Ihrem zuweisenden Arzt online vorliegen. Bei Ihrem nächsten Besuch bespricht er darauf basierend den Befund und das weitere Vorgehen mit Ihnen.
Auf Ihren persönlichen Wunsch kann Ihr Arzt vorab Rücksprache mit unseren Fachärzten nehmen.

Alle Arten von Röntgenstrahlung stellen eine Belastung für den menschlichen Körper dar.
Durch moderne Geräte und kurze Untersuchungszeiten ist die Strahlenbelastung bei Ihrer Röntgenuntersuchung jedoch vergleichbar mit der Strahlung, die auf die Passagiere bei einer Flugreise in den Urlaub einwirkt. Um besonders sensible Körperbereiche zusätzlich zu schützen, werden Ihnen Bleischürzen angelegt, die die Strahlung abschirmen.

Galerie

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten konnten und Sie einen guten Einblick in Ihre Untersuchung bei uns erhalten haben.

In unserem Downloadbereich finden Sie alle wichtigen Dokumente für Ihr Röntgenuntersuchung. Diese können Sie bequem zu Hause ausfüllen und zu Ihrem Termin mitbringen.

Dokumente downloaden
Termin vereinbaren

Weitere Informationen