CT-RZL

Computertomographie im RZL

Die Computertomographie ist ein Verfahren, bei dem sehr feine Schnittbilder erstellt werden. Dadurch ist es möglich, komplexe Gewebe- und Knochenveränderungen sichtbar zu machen und konkrete Diagnosen zu stellen. In unserer radiologischen Praxis arbeiten wir mit den modernsten Computertomographen. Damit erzielen wir kurze Untersuchungszeiten und präzise Befunde zum Wohl unsere Patienten.

FAQ zu Ihrer CT-Untersuchung

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen unserer Patienten zusammengetragen und beantwortet.

Die Computertomographie ist eine Untersuchungsmethode, um komplexe Knochenbrüche, Organverletzungen, akute Blutungen und Erkrankungen (beispielsweise Darmentzündungen, Leber- und Lungenerkrankungen) sowie Krebserkrankungen zu diagnostizieren.

Die Computertomographie (CT) ist eine Form des Röntgens, die den Körper als einzelne Schnittbilder darstellt. Während der Untersuchung durchleuchten Röntgenstrahlen Ihren Körper und geben Signale an einen Spezialcomputer weiter. Dieser wertet die Signale aus und macht so Knochen- und Gewebestrukturen sichtbar. Über verschiedene Schwarz-Weiß-Werte erkennt Ihr Radiologe Veränderungen und kann damit Ihrem zuweisenden Arzt eine präzise Diagnose übermitteln.

Ob Sie Kontrastmittel bekommen, entscheidet Ihr betreuender Radiologe. Hierbei berücksichtigt er die Art der Untersuchung, Kontrastmittelunverträglichkeiten und Ihnen bekannte Allergien. Benötigt er für seine Entscheidung Ihre Laborwerte (beispielsweise Kreatinin), teilen wir Ihnen bei der Terminvergabe mit.

Sollte Kontrastmittel bei Ihrer Untersuchung zum Einsatz kommen, werden Ihnen unsere Mitarbeiter im Vorfeld einen intravenösen Zugang legen. Das Kontrastmittel wird Ihnen dann in der Regel während der Untersuchung verabreicht.

Zu Beginn Ihrer Untersuchung führen wir Sie vom Wartebereich in eine unserer abschließbaren Kabinen, wo sie Kleidung und Wertsachen ablegen können. Nach wenigen Minuten holen unsere Mitarbeiter Sie ab und begleiten Sie in den Untersuchungsraum mit dem CT-Gerät. Hier erklären sie Ihnen, wie Sie sich auf dem CT-Tisch in die richtige Position legen, um aussagekräftige Bilder zu erhalten. Es ist wichtig, dass Sie während der kurzen Untersuchungszeit bequem liegen und sich nicht bewegen, um Bildstörungen zu vermeiden.

Für die Aufnahme der Schnittbilder fahren unsere Mitarbeiter Sie mit dem zu untersuchenden Körperbereich in die sehr kurze Röhre des Computertomographen. Da diese im Vergleich zum MRT nur wenige Zentimeter breit ist, brauchen Sie sich zu keiner Zeit um ein einengendes Gefühl zu sorgen.

Jetzt beginnt die eigentliche Untersuchung, während der unsere Mitarbeiter zur Durchführung und Auswertung der Bilder den Untersuchungsraum verlassen. Sie stehen jedoch während der gesamten Aufnahmezeit über die Sprechanlage mit Ihnen in Kontakt und beobachten Ihre Untersuchung durch die Glasscheibe. Das bedeutet, dass auch Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen können.

Am Ende Ihrer Untersuchung fahren unsere Mitarbeiter Sie wieder aus der „CT-Röhre“ und begleiten Sie zurück in die Umkleidekabine.

Ihre Untersuchung im CT dauert durchschnittlich 5 bis 10 Minuten.

Für Ihre Untersuchung verwenden wir die modernsten CT-Geräte, welche eine kurze Untersuchungszeit ermöglichen. Die Strahlenbelastung für Ihren Körper wird damit auf ein geringfügiges Maß reduziert.

Galerie

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten konnten und Sie einen guten Einblick in Ihre Untersuchung bei uns erhalten haben.

In unserem Downloadbereich finden Sie alle wichtigen Dokumente für Ihr CT. Diese können Sie bequem zu Hause ausfüllen und am Tag der Untersuchung mitbringen.

Dokumente downloaden
Termin vereinbaren

Weitere Informationen